Pooltester manuell/elektr.

Manuelle und Elektronische Pooltester für die optimale Wasserqualität


Das Poolwasser ist täglich Verschmutzungen ausgesetzt. Herabfallende Blätter, Staub, Pollen und Insekten verunreinigen das Badewasser, genauso wie die Benutzung durch die Badegäste. Die Bakterien, Pilze und Viren sowie Algen, die sich im Wasser befinden, vermehren sich gerade bei warmen Temperaturen sehr stark. Um diesen ganzen Verunreinigungen vorzubeugen und die gesundheitsgefährdenden Mikroorganismen abzutöten, werden bestimmte Desinfektionsmittel ins Wasser gegeben. Wichtig ist, die optimale Dosierung zu erreichen. Gleichzeitig müssen regemäßige Wassertestungen durchgeführt werden. Die Wasseranalyse kann mit unterschiedlichen Geräten gemessen werden. Sie haben die Wahl zwischen einem elektronischen und einem manuellen Pooltester in unterschiedlichen Ausführungen. 


Elektronische vs. Manuelle Pooltester im Vergleich
 

Die Funktionsweise der unterschiedlichen Pooltester unterscheidet sich in der Handhabung grundlegend. Einige manuelle Pooltester arbeiten mit einem colorimetrischen Vergleich. Diese sind als Teststreifen erhältlich. Der Teststreifen wird für wenige Sekunden in das Poolwasser gehalten um diesen anschließend an einer Farbskala zu vergleichen. So kann leicht der Gehalt an Aktiv-Chlor und der Wasser-pH-Wert ermittelt werden. Wieder andere manuelle Pooltester arbeiten mit kleinen Reagenztabletten. Hierzu wird ein kleines Kunststoffgefäß kurz in das Poolwasser getaucht um anschließend die Tablette hinzuzugeben. Nach dem Auflösen der Tablette wird das verfärbte Wasser an einer Farbskala abgelesen. Elektronische Pooltester hingegen werden meistens mit Tabletten genutzt. Hierzu wird das leichte Messgerät kurz in das Badewasser getaucht, sodass ein bisschen Wasser in die Messkammer fließt. Nun wird die Reagenz Tablette hinzugegeben, anschließend mit einem mitgelieferten Rührstab verrührt und der Lichtschutzdeckel angebracht. Nun wird auf dem digitalen Display der Wert angezeigt. Die genau funktionierenden Photometer benötigen Phenol Red Tabletten, um den PH-Gehalt des Wassers zu messen. Für die Messung des TA-Werts werden Alka-M-Tabletten benötigt und der CyA-Test ermittelt die Cyanursäure-Konzentration im Poolwasser. Zudem können die meisten der angebotenen Modelle den Brom- und Chlor-Gehalt des Wassers testen. Elektronische Pooltester ermöglichen die Testung der verschiedenen Werte innerhalb weniger Minuten hintereinander, was eine erhebliche Zeit- und Arbeitsersparnis bedeutet. Die Pooltester beinhalten meist eine Batterie die sich in dem wasserdichten Gehäuse befindet.

Im Esta Poolshop finden Sie unterschiedliche manuelle wie auch elektronische Pooltester, welche eine schnelle und genaue Messung von Chlor, Aktivsauerstoff und pH-Wert, sowie weiteren Werten ermöglichen. Die elekronischen Geräte Scuba II und der AquaChek Pooltester ermitteln Ihnen die Wasserwerte aus einer photometrischen Messung und geben diese digital aus. Durch die Verwendung von DPD Tabletten ist es mit preisgünstigen Handmessgeräten möglich auf einfache und sichere Weise mit unterschiedlichen Indikatortabletten das freie Chlor, das gebundene Chlor und weitere Parameter zu messen. 
Jedem Schwimmbadbesitzer ist es somit möglich auf wechselnde Belastungen durch Einflüsse wie Temperatur, UV-Strahlung, Frequentierung des Pools und Wetterlage entsprechend zu reagieren und die erforderlichen Mengen an Chlor anzupassen und den pH-Wert in einem optimalen Bereich zu halten.

Für die manuelle Messung der Poolwerte gibt es von Bayrol den Quicktest, Pool-Tester Chlor/pH und den Bayro Klartester. Hier kann man sich zwischen Teststreifen oder Testertabletten entscheiden. Natürlich finden Sie im esta poolshop auch für alle Geräte und Messbehälter die passenden Nachfüllpackungen.