Wärmepumpen

Warum ist der Einsatz einer Wärmepumpe für die Beheizung Ihres Schwimmbades sinnvoll?

Ganz einfach – es ist die wirtschaftlichste Beheizungs-Lösung, denn fast 80% der notwendigen Energie um Ihr Schwimmbad zu erwärmen kommt aus der Luft. Bei 1 kW verbrauchtem Strom wird 5 kW Wärme an Ihr Becken abgegeben.

Die Wärmepumpe nimmt die Energie der Außenluft auf, sogar wenn es kühl ist. Diese Energie wird genutzt um das Wasser Ihres Schwimmbeckens zu heizen. Sogar im Winter, wenn die Außentemperatur leichte Minusgrade aufweist, ist es möglich, das Poolwasser auf 28°C zu erwärmen. Ideal für Hallenbäder und Schwimmbäder mit Schiebeüberdachungen. Die Zodiac Wärmepumpen haben zudem einen sehr niedrigen Geräuschpegel im Vergleich zu anderen Geräten. Einem entspannten Relaxen am Pool steht also nichts im Wege.

Die Leistungsabgabe von Wärmepumpen wird in kW und möglichst in Abhängigkeit der 3 Parameter Lufttemperatur, Wassertemperatur, Luftfeuchte angegeben. Jede Veränderung eines Parameters wirkt sich direkt auf die Leistung der Wärmepumpe aus.

Das Verhältnis der Leistung, welche die Wärmepumpe an Ihr Schwimmbecken liefert und der Leistung, welche sie verbraucht, nennt man COP-Faktoren. Je höher der COP-Faktor desto leistungsfähiger ist die Wärmepumpe.

Gerne erstellen wir für Sie eine persönliche Wärmeberechnung!