Wärmepumpen

Wärmepumpen – Badespaß unabhängig von der Sonne


Möchten Sie Ihren Pool auch nutzen, wenn die Sonne nicht scheint oder allgemein die Badesaison verlängern? Dann kommt die Pool Wärmepumpe oder die Pool Inverter Wärmepumpe eventuell für Sie in Frage, denn diese Beheizungslösung ist die Wirtschaftlichste. Nahezu 80% der notwendigen Energie, um ihr Schwimmbad zu erwärmen kommt aus der Luft. Bei 1 kW verbrauchtem Strom wird 5 kW Wärme an Ihr Becken abgegeben. Die Wärmepumpe nimmt die Energie der Außenluft auf, sogar wenn es kühl ist. Diese Energie wird genutzt um das Wasser Ihres Schwimmbeckens zu heizen. Sogar im Winter, wenn die Außentemperatur leichte Minusgrade aufweist, ist es möglich, das Poolwasser auf 28°C zu erwärmen. Ideal für Hallenbäder und Schwimmbäder mit Schiebeüberdachungen. Die Leistungsabgabe von Wärmepumpen wird in kW und möglichst in Abhängigkeit der 3 Parameter Lufttemperatur, Wassertemperatur, Luftfeuchte angegeben. Jede Veränderung eines Parameters wirkt sich direkt auf die Leistung der Wärmepumpe aus. Das Verhältnis der Leistung, welche die Wärmepumpe an Ihr Schwimmbecken liefert und der Leistung, welche sie verbraucht, nennt man COP-Faktoren. Je höher der COP-Faktor desto leistungsfähiger ist die Wärmepumpe.

Wie funktionieren Wärmepumpen überhaupt?

Pool Wärmepumpen sind mit üblichen Wärmepumpen vergleichbar, die beispielsweise für die Warmwassergewinnung genutzt werden. Das in der Wärmequellanlage befindliche, mit Frostschutzmittel versehene Wasser, nimmt die Umgebungswärme auf und leitet sie an die Wärmepumpe weiter. Diese Art der Wärmegewinnung wird bei allen Modellen genutzt, die unterirdisch verbaut sind und somit die Wärme aus der Erde oder dem Grundwasser aufnehmen.
Pool-Wärmepumpen, die überirdisch verbaut sind, nehmen die Außenluft durch einen Ventilator auf und geben diese direkt an die Wärmepumpe weiter. In der Wärmepumpe selbst findet nun die eigentliche Umwandlung statt. Durch den Kreislauf im Inneren des Geräts fließt ein Kältemittel durch die Leitungen, dass die aufgenommene Energie aufnimmt. Der durch die Hitze entstehende Dampf des Kältemittels wird an einen Kompressor weitergeleitet. Das nun erhitzte Kältemittel gelangt nun gasförmig zu dem Verflüssiger, der das Kältemittel kondensiert wodurch es nun Wärme abgibt und anschließend durch den Wärmeverlust wieder zur flüssigen Konsistenz wird. Dadurch dass es ein in sich geschlossener Kreislauf gibt, muss kein Kältemittel aufgefüllt werden, denn erhält der Kompressor wieder seine flüssige Form, beginnt der Umwandlungsprozess erneut.
Im letzten Schritt gibt nun der Wärmeverteiler die in der Wärmepumpe aufgenommene Hitze direkt ins Poolwasser ab.


Die Full-Inverter Wärmepumpen
 

Full Inverter Wärmepumpen sind die Weiterentwicklung der herkömmlichen Luft-Wärmepumpen. In der Elektrotechnik bedeutet Inverter „Umrichter“ oder auch „Wechselrichter“. Der Inverter, der sich in der Wärmepumpe befindet, wandelt den Wechselstrom in Gleichstrom um. Somit steuert ein Voll-Inverter die Drehzahl des Kompressors und des Lüfter Motors. Dank dieser Inverter-Technologie sind die Geräte wesentlich leiser, langlebiger und energieeffizienter als die reinen Wärmepumpen und erreichen eine optimale Leistung. Full Inverter-Wärmepumpen greifen die ökologischen und ökonomischen Aspekte auf und kombinieren diese mit den Vorteilen der herkömmlichen Variante. Inverter-Wärmepumpen laufen nur solange in höchster Leistungsstufe, solange die Leistung auch tatsächlich gebraucht wird. Dies ist mit ein Grund, weshalb diese wesentlich langlebiger sind, als Elektrowärmetauscher oder herkömmliche Wärmepumpen.

Vorteile der Wärmepumpen im Vergleich zu an alternativen Beckenbeheizungen
 

  • relativ geringe Energiekosten
  • unabhängig vom Sonnenlicht
  • für mittelgroße bis große Pools bestens geeignet
  • geringer Platz- und Pflegeaufwand
     

Besuchen Sie uns im Esta Poolshop und durchstöbern Sie unsere große Auswahl an unterschiedlichen Wärmepumpen. Kennen Sie schon übrigens unsere Full-Inverter Wärmepumpen „AquaSilence“? Dank dem stufenlosten Mitsubishi Inverter-Kompressor startet die AquaSilence langsam und gleichmäßig, wodurch Spannungsspitzen vermieden werden und es keine negativen Auswirkungen auf das hauseigene Stromnetz gibt. Das leise Summen der Wärmepumpe ist vergleichbar mit dem eines Kühlschranks – es wird kaum wahrgenommen. Zudem eignet sich die Inverter-Technologie ideal dafür auch große Pools konstant wie auch umweltfreundlich und kostengünstig zu beheizen. Dabei wird diese Full-Inverter-Wärmepumpe auch nicht kontinuierlich mit voller Leistung betrieben. Während Ihre Nachbarn noch auf den Saisonstart warten, schwimmen Sie mit diesem Gerät bereits in warmem Poolwasser und steuern die AquaSilence auch noch ganz bequem per App.


Größer Denken –Integration einer Wärmepumpen in die Poolanlage
 

Sie möchten eine Wärmepumpe ein eine Poolanlage direkt integrieren? Dann empfehlen wir Ihnen ein größeres Wärmepumpenmodell.

  • Betrieb der Wärmepumpe auch bei niedriger Geschwindigkeit
  • Die Leistungsgrenze wird nicht übertreten
  • Weniger Energieverbrauch durch geringere Laufleistung
  • Leiserer Schallpegel & ruhigere Schwimmumgebung