Salzelektrolyse

Salz-Elektrolyse-Anlagen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Grund dafür ist in erster Linie das dadurch entstehende angenehme Schwimmbadwasser aber auch die Hautverträglichkeit. Bei der Salzelektrolyse wird, durch die Zugabe von Salz direkt ins Schwimmbeckenwasser und einem Stromfluss in der Elektrolyse-Zelle ein Natriumhypochlorit gebildet. Dadurch entfällt die Zugabe von Chlortabletten in Ihrem Schwimmbad. Das Salz wird in einer Menge von 4 kg pro 1 m³ Schwimmbadwasser dazugegeben. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit durch Erweiterungsmodule bei dem Salzelektrolysesystem TRI von Zodiac das System an Ihre persönlichen Anforderungen anzupassen. So messen und dosieren das System TRI pH und das System TRI Pro automatische den pH-Wert. Das System TRI Pro regelt zusätzlich auch noch die Chlorproduktion indem es sich an die Umweltbedingungen anpasst. Sie erhalten damit eine fast 100% automatische Lösung für die Wasseraufbereitung Ihres Schwimmbeckens.