statt 15,95 EUR
12,90 EUR

Artikel Nr.: 2049
Einheit:
1 Liter / 12,90 EUR
inkl. ges. MwSt. 19%
zzgl. Versandkosten

Menge:

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Bayrol Calcinex 1 l Härtestabilisator

Bayrol Calcinex 1 l Härtestabilisator

Bayrol Calcinex zu jeder Pool Befüllung - Chlorstabiles Flüssigmittel zur Verhinderung von Kalk- und Metallausfällungen, Calcinex wirkt gegen Ablagerungen in Schwimmbecken, Filtern und Wärmetauschern, verhindert bei rechtzeitiger Zugabe auch Wasserverfärbungen durch den Ausfall von Metallionen im Wasser, phosphatfrei

Füllen Sie Ihren Pool mit Brunnenwasser? Setzen Sie Bayrol Calcinex ein um Probleme zu verhindern!

Anwendungsbereich:

Bayrol Calcinex Pool verhindert das Ausfällen von Härtebildnern im Wasser. Damit wird die Bildung von Wassertrübungen und Kalkablagerungen in Becken und Umwälzsystemen vermieden. Calcinex bindet auch Metalle im Wasser und verhindert so Wasserverfärbungen, die durch metallhaltige Füllwässer – z. B. aus Brunnen – entstehen können.

Vorteile:

  • Chlorstabil, pH-neutral
  • Phosphatfrei, bringt keine zusätzliche Algennahrung ins Wasser
  • Verhindert das Ausfällen von Härtebildnern und damit die Bildung von  Wassertrübungen und Kalkablagerungen
  • Bindet Metalle im Wasser und verhindert damit Wasserverfärbungen durch  Metallionen

Anwendungsempfehlung:

Calcinex sollte unmittelbar nach dem Füllen des Beckens zugesetzt werden.

Zugabe:

Je nach Wasserhärte (dH = deutsche Härte) Zugabe zwischen 15 – 40 ml Calcinex pro m³ Wasser:
0 –20h dH: 20 ml/m³
> 20 h dH: 30 ml/m³
Bei Wassertemperaturen über 28 °C empfiehlt sich, die Zugabemenge um 30 bis 50% zu erhöhen. Nachdosierung entsprechend der Frischwasserzugabe.

Bei Problemen mit Trübungen und Wasserverfärbungen sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

Enthält das Füllwasser Eisen, Mangan, Kupfer oder andere Schwermetalle kann es zu unschönen und massiven Wasserverfärbungen und Trübungen kommen. Dies ist meist beim Einsatz von Brunnenwasser der Fall. Es ist jedoch nicht nötig, das Becken abzulassen und neu zu befüllen, da diese Niederschläge und Ablagerungen im Becken in der Regel filtrierbar sind und durch Flockung und den Einsatz von Calcinex beseitigt bzw. verhindert werden können. Voraussetzung ist in jedem Fall ein Sandfilter.

Damit unerwünschte Metallionen möglichst vollständig aus dem Poolwasser entfernt werden, sollten SIe zunächst eine Stoßchlorung durchführen, am besten mit schnelllöslichen Chlortabletten oder Chlorgranulat, um Eisen um Mangan im Wasser zu oxidieren. Anschließend sollte der pH-Wert richtig eingestellt werden. Optimal liegt dieser in einem Bereich von 7,0 - 7,4. Mit Flockkartuschen, am besten Superflock Plus von Bayrol, werden gebildete Eisen- und Manganhydroxie bei laufender Filteranlage über mehrere Tage ausgefiltert. Eine Entfernung von Kupfer ist ebenfalls möglich, jedoch muss dafür der pH-Wert bei 7,5 - 7.7 gehalten werden. Hartes Waser sollte mit Bayrol Calcinex behandelt werden, um das Ausfällen von Härtebildnern im Wasser zu verhindern. Der Einsatz von Enthärtungsanlagen bringt oft nur eine Reduzierung um ca. 50%, daher ist eine zusätzliche Härtestabilisierung zu empfehlen. Die Bildung von Wassertrübungen wird durch Calcinex vermieden. Calcinex bindet zusätzlich Metalle im Wasser und verhindert Wasserverfärbungen durch Metallionen. Der pH-Wert sollte in den ersten Tagen nach der Befüllung besonders aufmerksam kontrolliert und angepasst werden, da gerade in dieser Phase der pH-Wert zum Anstieg neigt. Durch unterschiedlich belastete Füllwasser muss auch die Dosierung der Wasserdesinfektionsmittel entsprechend kontrolliert und ggf. erhöht werden um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Datenblatt

Sicherheitsdatenblatt

Gefahrenhinweise:

Nach EG-Richtlinien GefStoffV. Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Achtung

Achtung!!

  • H290 Kann gegenüber Metallen korrosiv sein
  • H319 Verursacht schwere Augenreizung