Ergometer / Heimtrainer

Sortieren nach
HAMMER Cardio T1 Hometrainer

HAMMER Cardio T1 Hometrainer

Hometrainer mit Permanentmagnet-Bremssystem für präzise Belastungssteuerung, Mit drehzahlunabhängiger Belastungsregelung, 6 kg schwere Schwungscheibe. Belastungsbandbreite von 8 Stufen, Mit Computergesteuerter Widerstandseinstellung.

statt 349,95 EUR
279,00 EUR
Details

HAMMER Cardio T2 Hometrainer

HAMMER Cardio T2 Hometrainer

Hometrainer mit umfangreiche Auswahl an Trainingsprogrammen, Permanentmagnet-Bremssystem für präzise Belastungssteuerung, drehzahlunabhängiger Belastungsregelung, 6 kg schwere Schwungscheibe

statt 299,95 EUR
229,00 EUR
Details

HAMMER Cardio XT5 Ergometer

HAMMER Cardio XT5 Ergometer

Permanentmagnet-Bremssystem für präzise Belastungssteuerung, mit drehzahlunabhängiger Belastungsregelung, 6 kg schwere Schwungscheibe, Belastungsbandbreite von 8 Stufen

369,00 EUR
Details

HAMMER Cardio XTR Ergometer

HAMMER Cardio XTR Ergometer

Permanentmagnet-Bremssystem für präzise Belastungssteuerung, mit drehzahlunabhängiger Belastungsregelung, 6 kg schwere Schwungscheibe, Belastungsbandbreite von 8 Stufen.

statt 449,95 EUR
409,00 EUR
Details

Seite 1

Ergometer / Heimtrainer
Ergometer und Heimtrainer sind die wohl am meisten verbreiteten Ausdauertrainingsgeräte für Zuhause. Dies ist nicht verwunderlich, denn diese Geräte ermöglichen es Ihnen die Tour de France in die eigenen 4-Wände zu holen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Sie sind nicht abhängig vom Wetter, durch die Möglichkeit direkt im Wohnzimmer zu trainieren erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihr Trainingsprogramm regelmäßig durchführen. Ergometer und Hometrainer trainieren besonders die unteren Extremitäten, jedoch ist hier durch die runde geführte Bewegung die Belastung für die Knie und die Gelenke viel geringer wie beim Joggen auf der Straße. Bei einer mittleren Belastung werden bis zu 500 Kalorien pro Stunde verbrannt. So eignen sich Ergometer und Heimtrainer auch optimal zum Abnehmen.

Heimtrainer oder Ergometer?
Wenn Sie eine preiswerte Möglichkeit suchen um sich von Zuhause aus fit zu halten dann ist ein Heimtrainer mit manueller Widerstandsverstellung bzw. Rasterschaltung genau das Richtige.  Die Bremsleistung wird über ein Permanent-Magnetsystem gesteuert. Am Display erhalten Sie die wichtigsten Daten wie Zeit, Distanz und Drehungen pro Minute.

Wenn Sie jedoch leistungsorientiert trainieren wollen dann empfehlen wir den Kauf eines Ergometers. Die Tretleistung wird hier nach DIN EN 957-1/5 HA in Watt angegeben. Das Ergometer eignet sich also zum Heim- sowie auch zum therapeutischen Training. Bei diesen Geräten lässt sich die Belastung noch genauer steuern  und Sie haben eine höhere Anzeigegenauigkeit. Drehzahlabhängige Ergometer zeigen ausschließlich die tatsächliche Watt-Tretleistung an. Bei drehzahlunabhängigen Ergometern kann die Wattleistung voreingestellt werden. Treten Sie schneller so wird der Widerstand automatisch reduziert, treten Sie langsamer wird der Widerstand erhöht. Dadurch können sie immer auf demselben Niveau trainieren.  Falls Ihr betreuender Arzt Ihnen eine Wattzahl vorgibt nach der Sie trainieren sollen ist ein drehzahlunabhängiges Ergometer eine bessere Wahl wie ein Heimtrainer.

Letztendlich kommt es auf Ihrem persönlichen  Geschmack an. Möchten Sie lieber im Sitzen trainieren? Dann ist ein Ergometer oder Heimtrainer das richtige für Sie.

Das richtige Training.
Auch beim Training auf dem Heimtrainger/Ergotrainer ist es wichtig sich richtig aufzuwärmen. Beginnen Sie Ihr Workout mit einer 5-10 Minütigen Aufwärmphase in der Sie langsam die Intensivität steigern. Falls Sie nach einen vorgegeben Wattzahl trainieren wollen so steigern Sie die Belastung bis Sie die gewünschte Pulsgrenze erreicht haben. Für Einsteiger empfiehlt sich ein 30 minütiges Workout an 2-3 Tagen in der Woche. Sie werden schnell Fortschritte machen und können dann nach und nach die Häufigkeit, den Umfang oder die Intensität Ihres Trainings steigern.

Das Training auf dem  Ergometer oder Heimtrainer wird nicht langweilig. Sie können zwischen verschiedenen Trainingsprogrammen wie zum Beispiel „Berg und Talfahrt“ und unterschiedlichen Pulsprogrammen wählen. So können Sie Ihren Trainingsalltag individuell gestalten. Über einen Ohrklipp ist es möglich während der Nutzung den Puls zu überwachen. Top Ergometer haben ein polar-kompatiblen Brustgurtempfänger integriert so können Sie Ihren Puls noch genauer mit einem Brustgurt messen

Worauf Sie achten sollten:
Die Schwungmasse: Je höher die Schwungmasse eines Ergometers/Heimtrainers desto geschmeidiger und weicher fühlt sich der Rundlauf an.  Ein Einsteigergerät sollte mindestens eine Schwungmasse von 6kg aufweisen. Bei häufiger Nutzung empfiehlt sich eine Schwungmasse von mindestens 10kg.

Das Bremssystem: Heimtrainer sind mit sogenannten Magnetbremssystemen ausgestattet. Bei der Benutzung sollten keine großen Geräusche zu hören sein. Es sollte ein rundes angenehmes Tretgefühl vorhanden sein. Der Widerstand sollte in gleichmäßigen Stufen einzustellen sein.

Ergometer haben eine Wirbelstrombremse. Dies macht sich im Rundlauf deutlich bemerkbar. Allgemein haben Ergometer mit einer Wirbelstrombremse ein besseres Laufgefühl wie Heimtrainer mit einem Magnetbremssystem. Laut der DIN-Norm EN 957-1/5 HA darf sich der auf dem Ergometer angezeigte Wert maximal +/- 5 Prozent von der tatsächlichen Tretleistung unterscheiden.

Die Computerausstattung: Unsere Heimtrainer und Ergometer bieten verschiedene Trainingsprogramme an ohne dabei unübersichtlich zu werden. Achten Sie auf eine große und übersichtliche Computeranzeige.  Falls Sie in einem schwach ausgeleuchteten Raum trainieren empfiehlt sich ein Hintergrundlicht in der Anzeige Ihres Ergometer oder Heimtrainer.

Pulsprogramme:  Dies ist besonders wichtig wenn Sie ein  Herz-Kreislauf oder ein gezieltes Ausdauertraining anstreben. Der Widerstand Ihres Ergometers wird hier über die von Ihnen festgelegte maximale Pulszahl gesteuert. So werden Sie das komplette Training im optimalen Pulsbereich gehalten. Handpulssensoren oder Ohrclips zur Pulsmessung liefern nur einen groben Anhalt für den Aktuellen Puls. Eine Präzise Messung ist nur mit einem Brustgurt möglich. Die Daten werden hier über Funk zu Ihrem Heimtrainer bzw. Ergometer übermittelt.

Sitz und Lenker: Vor allem bei längeren Trainingseinheiten ist ein bequemer Sitz und eine Einstellbare Griffhöhe wichtig. So vermeiden Sie scheuerstellen an den Oberschenkeln oder Haltungsschäden durch eine falsche Sitzposition.